Meeting Mentality dynamic.jpg

SKIDATA Innovathon: Digitalen Trends auf der Spur

Salzburg, 09. Oktober 2017. Es ist wieder so weit. Der SKIDATA Innovathon geht in die nächste Runde. Erfahrene Spezialisten, kreative Querdenker und inspirierende Newcomer werden beim dritten SKIDATA Innovathon vom 8. bis 10. November 2017 praxisnahe Anwendungen für die digitale Zukunft von SKIDATA entwickeln. An diesen Tagen ist alles erlaubt, außer konventionellen Ideen. Ob Big Data, Virtual Reality oder Artificial Intelligence: Losgelöst vom Tagesgeschäft feilen über 10 international besetzte Teams aus allen Geschäftsbereichen an frischen Konzepten. Denn gemeinsam entstehen die besten Ideen.

 

„Wir haben bei SKIDATA Mitarbeiter mit vielen kreativen Ideen und ausgeprägtem Pioniergeist. Mit dem Innovathon wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, diese Innovationskraft in einer inspirierenden Thinktank-Atmosphäre und in interdisziplinären Teams zu entwickeln und umzusetzen“, so Wolfgang Titze, Head of Software Development Salzburg und Mitorganisator des SKIDATA Innovathons. SKIDATA weiß, digitale Welt funktioniert bottom-up: Mitarbeiter in den Gestaltungsprozess einzubeziehen schafft eine eigene Dynamik, eine enorm starke Kultur und stärkt Kompetenzen für den technischen Fortschritt. Abseits der Ideenschmiede für das Unternehmen ist auch die soziale Komponente eines solchen Events sehr wertvoll. Tagelang gemeinsam an einer Idee zu tüfteln, das verbindet.

Innovation als Ergebnis professionellen Teamworks

In diesem Jahr geht der Innovathon bereits in seine dritte Runde und hat sich damit als internes Innovationsforum etabliert. Seitdem ist die Teilnehmerzahl mit jedem Jahr gewachsen. Dem Leitgedanken von „Open Innovation“ folgend, erweitern wir dieses Jahr das SKIDATA Innovationsnetzwerk. Mit dabei ist heuer Commend International GmbH. Die Teilnehmer – mit einem Händchen für Technologien und unkonventionellen Ideen im Kopf – arbeiten in Teams mit drei bis vier Personen zusammen. Mit Offenheit und Begeisterung für das Neue gemeinsam spannende Konzepte entwickeln, an die so vorher noch keiner gedacht hat, das lässt die Teams zusammenwachsen. „Das Beste am Innovathon ist, dass das beeindruckende Wissen und der Erfindergeist des SKIDATA Teams genutzt werden, um Ideen zum Leben zu erwecken und die Zukunft des Unternehmens mitzugestalten“, freut sich Jeff, Teilnehmer aus den USA am diesjährigen SKIDATA Innovathon.

 
Forschung & Entwicklung: Erfindertum bei SKIDATA

Innovation steckt SKIDATA quasi in den Genen. 1977 startete Günther Walcher das operative Geschäft mit dem ersten gedruckten Skiticket. Was vor 40 Jahren als Idee begann, hat sich inzwischen zum international erfolgreichen Digital Solution Provider im Bereich Zutritts- und Besuchermanagement entwickelt.

Auch heute noch ist es der Pioniergeist der Mitarbeiter, der die Weiterentwicklung der IT Business-Lösungen vorantreibt. Und so ist SKIDATA Inhaber von über 100 Patentfamilien, die von rund 60 Erfindern im SKIDATA-Team entwickelt und eingereicht wurden. Laufende Forschung und Entwicklung, ein gutes Arbeitsklima, das Freiraum für Innovationen schafft und Aktionen wie der SKIDATA Innovathon, machen dies möglich. Für SKIDATA ist die Innovationskraft der Mitarbeiter zentral und so werden neue Patentideen einmal im Jahr im Rahmen eines Recognition Events durch den Vorstand ausgezeichnet.


Bild 1:Dem Leitgedanken von „Open Innovation“ folgend, erweitern wir dieses Jahr das SKIDATA Innovationsnetzwerk. Mit dabei ist heuer Commend International GmbH.

Bild 2: Interdisziplinäres Knowledge Sharing: Die Teilnehmer kommen aus allen SKIDATA Geschäftsbereichen (R&D, Produkt Manager, Service, Operation). Die zwei Assistentinnen der Geschäftsführung, Ramona Schwarz (links) und Frauke Lettmann, brachten die Idee ein und holten sich Unterstützung von Kollegen aus der Software Entwicklung.

Bild 3: Florian Schneeberger, Vice President Business Line Management & Innovation; SKIDATA AG

Bilder - Copyright: SKIDATA. Für Pressezwecke honorarfrei.


Über SKIDATA

SKIDATA ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Salzburger Unternehmen einen Umsatz von 292 Millionen Euro. Weltweit sorgen mehr als 10.000 SKIDATA Installationen in Skigebieten, Stadien, Flughäfen, Einkaufszentren, Städten, Spa & Wellness, Messen und Freizeitparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

 

Press contact

Birgit Dehm
Marketing Communications & PR
SKIDATA AG    Untersbergstrasse 40
5083 Grödig/Salzburg, Austria
www.skidata.com
Tel.: +43 6246 888-3316
E-Mail:birgit.dehm@skidata.com