überraschend überzeugend

Folge uns auf Social Media

Dein Karrierekontakt

Belkis Etz
Vice President Human Resources
[t] +43 6246 888-0
[e] jobs@skidata.com

Unser Team in Finance, Administration & Supply-Chain-Management

Dass Qualitätsingenieur Alfred immer nur das Beste im Kopf hat, ist vielleicht keine Überraschung.

Dass seine Beherztheit als Rettungssanitäter für uns den Unterschied macht, vielleicht schon.

Auf Alfred kann man sich verlassen. Immer. Ob als Rettungssanitäter in seiner Freizeit oder als Ersthelfer und Qualitätsingenieur bei SKIDATA. Ihm vertrauen wir, wenn es um die Qualität unserer Consumable Products geht. Im Dialog mit unseren Lieferanten stellt er sicher, dass unsere Tickets und RFID-Karten am neuesten Stand der Technik sind. Darüber hinaus schätzen wir ihn für seinen verantwortungsvollen und genauen Blick: Als Qualitäts- und Lieferantenauditor überprüft er auch die Arbeitsbedingungen und die Nachhaltigkeit bei unseren Partnern. Ihm vertrauen wir auch, wenn es um die Erste Hilfe bei SKIDATA geht. Als Ersthelfer und passionierter Rettungssanitäter ist Alfred immer zur Stelle, wenn man ihn braucht. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen ihm seine Passion, anderen zu helfen, und Beruf zu verbinden.

Gründerspirit in rot-weiß-blau

Willem-Jan ist bereits seit der Eröffnung der holländischen SKIDATA Niederlassung in 1993 dabei. Der Vertriebsleiter von einst ist heute Managing Director Northern Europe und bei Kunden, seinen Mitarbeitern und Kollegen weltweit beliebt und respektiert.

Tolle Projekte wie der Airport Schiphol mit 40.000 Parkplätzen oder der FC Twente erfordern Winner-Mentalität quer durchs Team. „Der Markt ist heiß umkämpft - mit hoher Kundenorientierung und Leidenschaft für unsere Produkte punkten wir in Holland wie Belgien. Unsere langjährigen Kunden schätzen unseren Support und professionellen Umgang mit Anforderungen jeder Art. Geht nicht - gibt’s bei uns nicht und das soll auch so bleiben“, sagt Willem-Jan. In seiner Freizeit ist er so oft wie möglich mit dem Fahrrad unterwegs. Im Sommer verbringt er seine Wochenenden auf seinem Boot.

Pizza, Pasta e lavoro

… das hätte sich Maria nach Ihrem Studienabschluss in Wirtschaftspädagogik & Wirtschaftswissenschaften wohl nicht gedacht, aber vielleicht gehofft. Sie startete 2010 als Controllerin bei SKIDATA in unserem Team „Group Controlling & Risk Management“. Seit März diesen Jahres unterstützt Maria unser italienisches Tochterunternehmen in Bologna mit ihrem mehrjährigem Controlling Know-how und Wissenstransfer und wird im Gegenzug um eine spannende Auslandserfahrung bereichert. Ihre Studenten im Fach Kostenrechnung an der FH Salzburg freuen sich bereits auf Infos über Does & Don‘ts abroad.

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Wir verabschieden uns von einem Mitarbeiter der ersten Stunde. Seit 34 Jahren - sozusagen von der ersten Kasse im Skibereich bis hin zur Entwicklung der neuesten Onlinelösung – ist er bei SKIDATA tätig und hat uns stets die Treue gehalten.

Von Beginn an hat er sich dem Bereich "Supply Chain Management" verschrieben und bereits seit 1994 gibt er bereitwillig sein Wissen als Teamleiter Logistik an die jüngeren Kollegen weiter.

Ludwig ist jemand auf den man sich voll und ganz verlassen kann und das Unmögliche doch möglich macht. Wer mehr Anekdoten zur Anfangszeit wissen will, ist bei ihm genau richtig. Für seinen neuen Lebensabschnitt wünschen wir ihm das Allerbeste! Und sollte ihm trotz seiner vielfältigen Hobbys, wie dem Motorrad fahren, dem Fischen oder dem Bauen von Holzspielzeugen, langweilig werden, freuen wir uns jederzeit über seinen Besuch.

Ein starker Teil der Wertschöpfungskette

Seit 2012 begrüßen wir Martin als unseren Head of Supply Chain Management im SKIDATA Team. Nach einigen Berufsjahren in größeren Konzernen bewegte den gebürtigen Bayern und selbstbezeichnenden Bergmenschen der Wunsch nach Veränderung Richtung Süden. „In einem Mittelstandsunternehmen wie SKIDATA Verantwortung zu übernehmen war schon immer mein Ziel und Supply Chain Management ist für mich einer der spannesten Bereiche im Unternehmen. Mit den Schwerpunkten Einkauf, Auftragsabwicklung, Logistik, Produktionsplanung und Facility Management ist es eine Art Drehscheibe mit sehr vielen internen und externen Schnittstellen. Verschiedenste operative Aufgaben, aber auch strategische Themen machen jeden Tag spannend und man gewinnt einen sehr guten  Einblick in das Unternehmen.“ Seit über 20 Jahren ist er im operativen Geschäft. Teamgeist, Selbstständigkeit seiner MitarbeiterInnen, interkulturelles Verständnis und auch mal ein lockeres Gespräch mit Kollegen sind ihm dabei besonders wichtig.