Immer eine Skilänge voraus mit SKIDATA

SKIDATA ist die Nummer 1 im Bereich Zutrittsmanagement für Bergsportregionen. Copyright: SKIDATA. Für Pressezwecke honorarfrei.

SKIDATA ist die Nummer 1 im Bereich Zutrittsmanagement für Bergsportregionen. Copyright: SKIDATA. Für Pressezwecke honorarfrei.

Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG. Copyright: SKIDATA. Für Pressezwecke honorarfrei.

Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG. Copyright: SKIDATA. Für Pressezwecke honorarfrei.

Pressemitteilung

Immer eine Skilänge voraus mit SKIDATA

Salzburg, 10. April 2013. Auf Sozialen Netzwerken im Skigebiet einchecken und Produkte genießen, die man mit Geld nicht kaufen kann. SKIDATA stellt auf der Messe Interalpin Lösungen vor, die vor allem den Skigästen einen Mehrwert bieten. Online-Lösungen ermöglichen in Zukunft neue Funktionen für die Betreiber der Skigebiete.

Die Interalpin ist die weltweit führende Messe der Seilbahnbranche. Im zwei Jahres Rhythmus stellen hier die Firmen ihre neuesten Lösungen und Services in Innsbruck vor. Als Nummer 1 im Bereich Zutrittstechnologie bei Bergsportregionen ist das Salzburger Unternehmen SKIDATA auch vertreten. Unter dem Motto „Immer einen Schritt voraus“ präsentiert es Produkte, die nicht nur die tägliche Arbeit der Skigebietsbetreiber erleichtern, sondern auch den Kundenservice erhöhen. Dabei wird neben der bewährten Hardware vor allem auf Online-Lösungen gesetzt. „In einer Zeit, in der jeder mittels Smartphone, Tablet oder Laptop ständig und überall online ist, müssen sich auch die Produkte dort hingehend verändern. SKIDATA beschäftigt sich schon seit längerer Zeit mit webbasierten Services und ist stolz darauf, diese auf der Interalpin vorstellen zu können,“ so Hugo Rohner, Vorstandsvorsitzender der SKIDATA AG. 

Willkommen in der „Future-Zone“

An Orten, in Restaurants und Bars oder bei Veranstaltungen ist es schon selbstverständlich: Das Einchecken auf Facebook. Seinen Freunden und Bekannten mitteilen wo man gerade ist, ist nun auch beim Skifahren möglich. Über das SKIDATA App erfolgt der Check-In beim jeweiligen Skigebiet mit dem Erstzutritt am Tag und ein entsprechender Facebook-Eintrag wird automatisch auf der eigenen Seite erstellt. 

Besondere Services können Betreiber Ihren Skigäste mit Loyalty Programmen bieten. Die Verwendung von einzelnen Bergbahnen, Skifahren bei Schlechtwetter, Anzahl von zurückgelegten Höhenmetern, Verwendung bestimmter Vertriebskanäle, etc. kann für den Skigast in Bonuspunkten resultieren. Diese kann er für Leistungen, die von den Betreibern festgelegt werden, eintauschen. So könnten die Skigäste Produkte genießen, die man mit Geld nicht kaufen kann: die Fahrt mit einer Pistenraupe, VIP-Parken direkt vor dem Lift oder eine exklusive Gondelbenutzung noch vor dem offiziellen Start in den Skitag sind nur einige Möglichkeiten hierfür. 

Immer einen Schritt voraus mit SKIDATA Online

Neben den Services für Skigäste und der qualitativ hochwertigen Hardware setzt SKIDATA auf der diesjährigen Interalpin sein Hauptaugenmerk vor allem auf die neuste Lösung: SKIDATA Online. Damit können Skigebietsbetreiber jeder Zeit und überall mittels Smartphone, Laptop oder Tablet-PC geschäftsrelevante Informationen ihres Skigebietes abrufen. Sie benötigen dafür weder Server noch Speicherplatz, führen keine Updates durch und sind dennoch dank automatischer Software-Aktualisierungen immer up-to-date. Zudem können verschiedene Geschäftsbereiche wie das Skigebiet und der Parkplatz verbunden werden. Der Skigast benötigt für die Nutzung aller Angebote nur eine Karte.

SKIDATA bei Bergsportregionen

Im Bereich Zutrittsmanagement für Bergsportregionen besitzt SKIDATA jahrelange Erfahrung und nimmt eine Vorreiterrolle ein. Als erstes Unternehmen bot es bereits 1977 elektronisch gedruckte Tickets und Registrierkassen für Skigebiete an. 1987 schuf es mittels RFID-Chips („radio-frequency identification“) in Uhren und Tickets den berührungslosen Zutritt auf die Pisten. Das händische Scannen des Skitickets ist damit Geschichte. Der berührungslose Zutritt auf die Pisten ist heutzutage selbstverständlich – und das Unternehmen weltweit die Nr. 1 bei Zutrittslösungen & Ticketing für alpine Sportregionen. SKIDATA bietet umfassende Lösungen: von flexibler Technik über attraktive Services bis hin zum Management der gesamten IT-Infrastruktur.

Über SKIDATA

Die SKIDATA Gruppe ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Weltweit sorgen mehr als 7500 SKIDATA Installationen in Skiresorts, Einkaufszentren, Großflughäfen, Kommunen, Sportstadien, Fachmessen und Vergnügungsparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

Pressekontakt

Mag. Miriam Weiherer
Communication & PR Manager
SKIDATA AG
Untersbergstrasse 40
5083 Grödig/Salzburg
Austria
Tel.: +43 6246 888-4075
E-Mail: miriam.weiherer@skidata.com
www.skidata.com

 

SKIDATA AG (Zentrale)
Untersbergstrasse 40
5083 Grödig / Salzburg

Bürozeiten:
Mo - Do: 08:00 - 17:00
Fr: 08:00 - 15:30

Tel +43 6246 888 0
Fax +43 6246 888 7
e-Mail info@skidata.com