Einblick in unser Team

Von Softwareentwicklung bis Administration: Die Basis unseres Erfolges sind engagierte Menschen mit Ideen und Eigeninitiative. Lerne unsere Mitarbeiter in den einzelnen Unternehmensbereichen kennen und entdecke überraschend überzeugende Persönlichkeiten!

Und wenn Du selbst Teil unseres Teams werden willst, findest Du im Bereich offene Stellen bei SKIDATA  aktuelle Stellenangebote in allen Unternehmensbereichen. 

Hardwareentwicklung und Softwareentwicklung

In der SKIDATA Hardwareentwicklung und Softwareentwicklung entstehen innovative Systemlösungen für den Weltmarkt im Zutrittsbereich. Der Fokus liegt dabei sowohl auf der Entwicklung von Zutrittslösungen für den Bereich People und Car Access, als auch auf zentral gehosteten Online-Services. Kundenspezifische Lösungen werden in unserem „Competence Center“ erarbeitet.

Forschung und Entwicklung am Puls der Zeit, kombiniert mit individuellem Freiraum für unsere Entwickler sind für SKIDATA Basis des Erfolges. „Wir beobachten stets die neuesten technologischen Trends und entwickeln diese zusammen mit internationalen Partnerunternehmen zu marktprägenden Gesamtsystemen. Auf diese Weise werden auch die Identifikations- und Interaktionsmöglichkeiten für unsere Endkunden immer zahlreicher und anwendungsfreundlicher“, so Reinhard Surkau, Leiter der Hardwareentwicklung.

Prüfen & geprüft werden

Wolfgang ist seit 1995 für uns tätig und verantwortet seit 14 Jahren den Bereich Prüfmittelbau. Hier werden unsere Produkte nach unterschiedlichsten Kriterien auf Herz und Nieren geprüft und sind so bereit für den weltweiten Einsatz. Als Lehrherr der ersten Stunde hat er bereits eine stolze Anzahl an engagierten jungen TechnikerInnen ausbilden können, die heute erfolgreich in unterschiedlichsten Bereichen der Entwicklung oder dem Service Management bei uns tätig sind. Während der Ausbildung bereitet er unsere Lehrlinge durch ein in-house installierten „Lehrlingslernen“ und den Vorbereitungskurs für die Lehrabschlussprüfung im Bereich Elektronik und Mechatronik optimal auf die Abschlussprüfung vor. Unter dem Motto „Lehre – sehr gscheit“ widmet sich Wolfgang mit großem persönlichem Einsatz der internen Fachkräfteentwicklung. Und der Erfolg gibt uns recht: Vor kurzem konnte Pascal, einer seiner Lehrlinge im Prüfmittelbau, sogar die Staatsmeisterschaften Elektronik der WKO für sich entscheiden.

Für Hannes zählt mehr als nur 0 und 1…

Seine zwei Kinder, die Software-Teamleitung und einen FH-Lehrauftrag hat er fest im Griff. Seit 2007 verstärkt Hannes unsere Softwareentwicklung und leitet seit ca. drei Jahren sein eigenes Team. Die Herausforderung in seiner Tätigkeit findet er täglich an der Schnittstelle zwischen Hardware und Software. „Das Tolle an meiner Aufgabe ist, dass Änderungen an abstrakten Softwareansätzen unmittelbar an der Hardware sichtbar werden - Technologie zum Angreifen sozusagen“, meint Hannes. Den Kontakt zur FH, an der er selbst Informatik und ITS abgeschlossen hat, pflegt er bis heute. Er hält Vorlesungen in den Fächern "Objektorientiertes Programmieren" und "Adaptive Softwareentwicklung" und betreut auch Bachelor- und Masterarbeiten aus seinem Fachbereich.

Man of the race…Jürgen Winkler

Jürgen startete 1995 in der Softwareentwicklung im Bereich Events und betreut aktuell im Software Competence Center kundenspezifische Lösungen. Sein Spezialgebiet liegt dabei im Software-Design: Zuletzt bestimmte er maßgeblich die Software-Architektur beim „EasyBoarding.Gate“ mit, dem innovativen, vollautomatischem System zum sicheren und bequemen Einstieg in Gondelbahnen. Für ihn ist es immer ein besonderer Moment, wenn die entwickelten Lösungen erfolgreich beim Kunden im Einsatz sind. Aber nicht nur hier überzeugt er immer wieder mit flotten Lösungen. Auch im privaten Umfeld glänzt er mit TOP-Leistungen. Seit den 90er Jahren fährt Jürgen bei jedem Wetter Kart-Rennen und kennt die Rennstrecken in Österreich, Deutschland und anderen Nachbarländern wie seine Westentasche. Obwohl der 3-fache österreichische Staatsmeister seit 2013 an keinen Meisterschaften mehr teilnimmt, fährt er immer noch gerne aus Spaß und verstärkt unser SKIDATA-Team bei den AK Betriebsmeisterschaften.

Kinder und Karriere …

Die Liebe zur Mathematik, logisches Denken und Analytik haben mich zur Informatik gebracht. Besonders die wissbegierigen und innovationsbegeisterten Menschen, denen man in der Informatikwelt begegnet, sind Basis für meine Motivation." Bereits während Ihres Studiums konnte Helga ihre theoretischen Kenntnisse in die Praxis umsetzen. Bei SKIDATA ist sie dann so richtig durchgestartet: Nach nur einem Jahr im Produktmanagement hat sie die Leitung des Quality Assurance Teams in Klagenfurt übernommen und führt ein 12 Personenteam an unterschiedlichen Standorten in Europa. Sie entwickelt zusammen mit ihrem Team effiziente Produkt- und Integrationstests um die Cloudservices auf Herz und Nieren zu prüfen. In ihrem Job blickt sie stets über die Abteilungsgrenzen hinaus und kann so auch viel zu Prozessverbesserungen beitragen. „Wenn du selbst begeistert von einer neuen Idee bist und auch andere davon überzeugen kannst, gelingt es dir deine Visionen umzusetzen“, so Helga über Ihre Aufgabe bei SKIDATA.

Organisationsstärke liegt ihr zweifelsfrei im Blut, so bringt sie neben ihrer Karriere auch Privates gut unter einen Hut. Mit ihrer Familie lebt sie auf einem Bauernhof mit Haflingern und Rindern und es bleibt auch noch ein wenig Zeit für Volleyball und Geige spielen.

Das höchste Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde…

denkt sich vermutlich unsere Sabrina, wenn Sie Zeit mit Ihren Pferden Grandios und Champ beim Springreiten verbringt. Denn in ihrer Freizeit ist sie am liebsten bei ihnen, beruflich ist sie begeisterte Softwareentwicklerin.

Die Liebe zur Software wurde bei einem Informatik-Schnupperstudium geweckt, was sie zu dem Entschluss gebracht hat, das Fach an der TU Dortmund zu studieren. Nach ihrem Studienabschluss hat die gebürtige Westfälin ihren Berufseinstieg bei SKIDATA in Salzburg gefunden. Offen für eine Herausforderung im Ausland, kam sie der Stelle wegen nach Salzburg, wo sie sich heute sehr wohl fühlt und den hohen Freizeitwert genießt.

Sabrina verstärkt seitdem unser Handshake-Team, welches u.a. dafür sorgt, dass der Zutritt zu einer Sportveranstaltung oder einem Konzert im Stadion einwandfrei und sicher funktioniert. Zudem entstehen in ihrem Team innovative Zutrittslösungen im Eventbereich.

 „Als ich bei SKIDATA begonnen habe, hätte ich nicht gedacht, dass die Entwicklungszyklen so kurz sind – so bleibt es bei uns spannend und abwechslungsreich“, sagt Sabrina schmunzelnd im Gespräch.

Vom Bootsbauer zum Abteilungsleiter Softwareentwicklung Salzburg

Schon gewusst, dass Wolfgang in seiner Freizeit an einem hochseetauglichen Katamaran bastelt? Genauigkeit ist klar auch hier gefragt und gibt ihm den richtigen Ausgleich zu 0en und 1en sowie Bits und Bytes.

Nach seinem HTL-Abschluss im Jahr 1985, hat Wolfgang als Softwareentwickler Erfahrungen in der Systemgastronomie und im Bankenumfeld gesammelt, bevor er 2008 bei SKIDATA eingestiegen ist. Bereits im darauffolgenden Jahr übernahm er die Leitung eines Softwareentwicklungsteams und leitet seit 2012 mit großem Engagement die Softwareentwicklungsabteilung in Salzburg.

Mit seinem starken Team, bestehend aus ca. 45 Entwickler und Entwicklerinnen, leistet er jeden Tag einen wertvollen Beitrag zur Produktentwicklung. „Für mich ist es eine spannende Aufgabe, gemeinsam mit meinem Team, unsere bestehenden Produkte am letzten Stand der Technik zu halten und gleichzeitig neue zukunftsweisende Produkte zu entwickeln.

Immer offen für Veränderung und neue Herausforderungen

Komplizierte technische Zusammenhänge verständlich zu erklären, komplexe Software so zu gestalten, dass Benutzer intuitiv und stressfrei damit umgehen können. Anforderungen wie diese verbinden die verschiedenen Aufgaben von Andreas seit nunmehr 27 Jahren bei SKIDATA.

Im Bereich „Documentation & Training“ stand die klassische Vermittlung von Benutzerwissen durch die Erstellung von technischer Literatur und persönlichen Kundenschulungen im Vordergrund. Als Web Developer entwickelte Andreas den SKIDATA Webauftritt, Intranetportale sowie Webportale für den Informationsaustausch in unserem internationalen Partnernetzwerk. Sein umfangreiches Know-how in diesem Bereich gab er sehr gerne seinem Lehrling Sarah weiter. Sie hat dieses Aufgabengebiet mittlerweile eigenverantwortlich übernommen.

In seiner neuen Herausforderung als „User Experience & Interface Designer” arbeitet Andreas heute daran, die Erwartungen unserer Kunden und Systembenutzer nach einfach zu bedienenden Produkten mit klaren grafischen User Interfaces zu erfüllen. Andreas ist bereits seit 1987 Teil unseres Teams. Er ist ein gutes Beispiel für die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten bei SKIDATA. Durch seine Flexibilität und sein Engagement konnte er im Laufe seiner bisherigen Karriere immer wieder neue Herausforderungen annehmen und meistern.“

Auf der Überholspur…

Rupert ist seit 2006 Teil des SKIDATA Teams. In Windeseile hat er sein Studium der Informationstechnik & Systemmanagement absolviert und leitet seit 2010 den Bereich der Hardware Qualitätssicherung. Flott mag er es überhaupt recht gerne – in der Freizeit fährt er leidenschaftlich gerne Kart und ist auch beim SKIDATA Go-Kart-Team immer vorne mit dabei. Um seine Kompetenzen zu erweitern, studiert Rupert erneut berufsbegleitend Betriebswirtschaft an der FH Salzburg. Die Kombination aus Technik und Management soll ihn optimal auf mögliche weitere Aufgaben im Unternehmen vorbereiten. Gerne begleitet er uns auch auf Karrieremessen, wo er in Vorträgen oder am Messestand Youngsters vom SKIDATA Spirit begeistert.

Finance, Administration & Supply-Chain-Management

Unsere Abteilung „Finance & Administration“ rundet die gesamte Organisation ab und ist in die Bereiche Accounting, Controlling, Human Resources und Legal unterteilt. Die Mitarbeiter dieser Abteilungen werden besonders als interne Consultants für unsere weltweiten Fach- und Führungskräfte, sowie für die Geschäftsleitung geschätzt – und das nicht nur wenn es um Zahlen, Daten und Fakten geht.

Im operativen Bereich steht die Kundenorientierung im Fokus. Damit Produkte und Güter zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind, ist das Supply-Chain-Management Team verantwortlich. Es kümmert sich um alle Leistungen entlang der Wertschöpfungskette.

Gründerspirit in rot-weiß-blau

Willem-Jan ist bereits seit der Eröffnung der holländischen SKIDATA Niederlassung in 1993 dabei. Der Vertriebsleiter von einst ist heute Managing Director Northern Europe und bei Kunden, seinen Mitarbeitern und Kollegen weltweit beliebt und respektiert. Tolle Projekte wie der Airport Schiphol mit 40.000 Parkplätzen oder der FC Twente erfordern Winner-Mentalität quer durchs Team. „Der Markt ist heiß umkämpft - mit hoher Kundenorientierung und Leidenschaft für unsere Produkte punkten wir in Holland wie Belgien. Unsere langjährigen Kunden schätzen unseren Support und professionellen Umgang mit Anforderungen jeder Art. Geht nicht - gibt’s bei uns nicht und das soll auch so bleiben“, sagt Willem-Jan. In seiner Freizeit ist er so oft wie möglich mit dem Fahrrad unterwegs. Im Sommer verbringt er seine Wochenenden auf seinem Boot.

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Wir verabschieden uns von einem Mitarbeiter der ersten Stunde. Seit 34 Jahren - sozusagen von der ersten Kasse im Skibereich bis hin zur Entwicklung der neuesten Onlinelösung – ist er bei SKIDATA tätig und hat uns stets die Treue gehalten. Von Beginn an hat er sich dem Bereich "Supply Chain Management" verschrieben und bereits seit 1994 gibt er bereitwillig sein Wissen als Teamleiter Logistik an die jüngeren Kollegen weiter. Ludwig ist jemand auf den man sich voll und ganz verlassen kann und das Unmögliche doch möglich macht. Wer mehr Anekdoten zur Anfangszeit wissen will, ist bei ihm genau richtig. Für seinen neuen Lebensabschnitt wünschen wir ihm das Allerbeste! Und sollte ihm trotz seiner vielfältigen Hobbys, wie dem Motorrad fahren, dem Fischen oder dem Bauen von Holzspielzeugen, langweilig werden, freuen wir uns jederzeit über seinen Besuch.

Ein starker Teil der Wertschöpfungskette

Seit 2012 begrüßen wir Martin als unseren Head of Supply Chain Management im SKIDATA Team. Nach einigen Berufsjahren in größeren Konzernen bewegte den gebürtigen Bayern und selbstbezeichnenden Bergmenschen der Wunsch nach Veränderung Richtung Süden. „In einem Mittelstandsunternehmen wie SKIDATA Verantwortung zu übernehmen war schon immer mein Ziel und Supply Chain Management ist für mich einer der spannesten Bereiche im Unternehmen. Mit den Schwerpunkten Einkauf, Auftragsabwicklung, Logistik, Produktionsplanung und Facility Management ist es eine Art Drehscheibe mit sehr vielen internen und externen Schnittstellen. Verschiedenste operative Aufgaben, aber auch strategische Themen machen jeden Tag spannend und man gewinnt einen sehr guten  Einblick in das Unternehmen.“ Seit über 20 Jahren ist er im operativen Geschäft. Teamgeist, Selbstständigkeit seiner MitarbeiterInnen, interkulturelles Verständnis und auch mal ein lockeres Gespräch mit Kollegen sind ihm
dabei besonders wichtig.

Pizza, Pasta e lavoro

… das hätte sich Maria nach Ihrem Studienabschluss in Wirtschaftspädagogik & Wirtschaftswissenschaften wohl nicht gedacht, aber vielleicht gehofft. Sie startete 2010 als Controllerin bei SKIDATA in unserem Team „Group Controlling & Risk Management“. Seit März diesen Jahres unterstützt Maria unser italienisches Tochterunternehmen in Bologna mit ihrem mehrjährigem Controlling Know-how und Wissenstransfer und wird im Gegenzug um eine spannende Auslandserfahrung bereichert. Ihre Studenten im Fach Kostenrechnung an der FH Salzburg freuen sich bereits auf Infos über Does & Don‘ts abroad.

Servicemanagement

Das SKIDATA Serviceteam ist eine wichtige Schnittstelle zu unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern im internationalen Serviceumfeld und eine wichtige Stütze für die technische Betreuung unserer Anlagen. Zum Aufgabengebiet zählen Einsätze bei Kunden vor Ort zur Inbetriebnahme von Neuanlagen oder zur Wartung sowie Remoteunterstützung und die Betreuung der Support-Hotline. Unsere Service-Techniker sorgen dafür, dass SKIDATA Installationen bei Kunden reibungslos funktionieren.

Unsere Service-Logistics Abteilung sorgt sich um allfällige Reparaturen. International agierend setzt sie auf die Wiederverwendung und die langfristige Lebensdauer unserer Produkte, denn das schont Umwelt und Budget.

Damit Mitarbeiter immer am neuesten Stand der Technik und Experten auf ihren Gebiet sind, bietet der Bereich Training & Documentation professionelle Schulungen. Auch technische Trainings für SKIDATA Kunden fallen unter diesem Bereich.

Exzellenter Service macht den Unterschied

Bernhard verstärkt unsere Servicemannschaft als Produktmanager seit Mitte 2012. „Kundenwünsche erkennen statt erraten und bestes Service bieten – hier setze ich den Hebel für weiteren Unternehmenserfolg an“, so Bernhards Credo. Für die Vertriebs- und Marktorganisationen hat er bereits einen standardisierten Servicevertrag,  das SKIDATA.Care Pack, erfolgreich eingeführt und international ausgerollt.

Bernhard genießt die professionelle, globale Expansion im Servicebereich sowie die damit verbundene Möglichkeit viel zu bewegen. Er bringt in seinem Job einige Kilometer auf die Strecke, doch die internationale Challenge hat er sich bereits bei der Einstellung gewünscht. Ausgleich findet Bernhard bei seinem Hobby-Rennrad-Team und beim Transalp Mountainbiking.

Weltweiter Know-how-Transfer ist Ulrikes Message

Seit 20 Jahren ist Ulrike für SKIDATA im Bereich Training, Dokumentation und Projektmanagement tätig und bringt als diplomierte Wirtschaftstrainerin technisches Expertenwissen an Frau und Mann. Mit den SKIDATA-Produkten im Stadionbereich im Gepäck reiste sie durch die Welt – von indischen Cricket- bis hin zu südafrikanischen Fußballstadien.

Sie liebt die Technik, den Kontakt zu Menschen, fremde Länder und die damit verbundenen Herausforderungen. Neben kunterbunten Geschichten und Anekdoten bringt sie von ihren Reisen viel Erfahrung im Umgang mit technischen Anforderungen im internationalen Umfeld mit. Seit September 2015 ist Ulrike für das gesamte Portfolio an Produkttrainings verantwortlich. Zudem managt sie die globale SKIDATA Weiterbildungsstrategie, um unsere Mitarbeiter für zukünftige Aufgaben bestens zu rüsten.

Puszta, Paprika & Balaton … Imre Harangozo

hier kennt unser Imre nicht nur Witzchen sondern auch viele spannende Geschichten! Der gebürtige Ungar verstärkt seit April 1997 als Senior unseren Technischen Support. Viele Projekteinsätze auf der ganzen Welt haben sein Fachrepertoire erweitert – einige von uns erinnern sich noch gut an die Projektpräsentation „Fußball-WM-Angola“, spätestens seitdem wissen alle Kollegen, dass man auch unter schwierigen Bedingungen tolle Erfolge einfahren kann. Heute steht er im Support auch als Mentor unseren Juniors zur Seite. Wir sind stolz darauf, ihn in unserem Team zu haben, den Altersunterschied merkt man oft nur auf dem Papier.

Hosting Center & IT

Das SKIDATA Hosting Center ist für den reibungslosen Betrieb unserer Systeme zuständig – weltweit und rund um die Uhr. Darüber hinaus unterstützt es die Entwicklung der gehosteten Online-Services und den technischen Support.

Damit dieser Support technisch gewährleistet werden kann sorgt unter anderem der Unternehmensbereich IT. Zu den Kernbereichen zählen Konzeption und Integration.

Mit dem Betrieb und der Weiterentwicklung effizienter Lösungen sowie der Koordination und Steuerung ausgelagerter IT-Dienstleistungen sorgen unsere Netzwerk-Spezialisten für einen reibungslosen Arbeitsablauf auf höchstem Niveau bei unseren Kunden und Mitarbeitern.

Keine Angst vor Servern & Netzwerken…

hat Heimo und sein Team in unserem Hosting und SaaS (Software as a Service) Center. Gemeinsam mit seinem Team verantwortet er die IT-Leistungserbringung bei SKIDATA - von Consulting, Konzeption bis zur Integration von IT-Lösungen. Heimo hat 1997 im Technischen Support gestartet und kennt die Unternehmensbereiche Mountains, Events & Parking Management wie seine Westentasche. Auch seine Karriereschritte bei Skidata wurden mit fachlichen sowie persönlichen Trainings kontinuierlich begleitet. Mit 1.10. 2011 übernahm er den Fachbereich Network & Server Architecture, um mit seiner Fachkenntnis auch dieses Unternehmensfeld bei SKIDATA gezielt zu verstärken.

Sales & Marketing

Der Unternehmensbereich „Sales & Marketing“ fungiert als zentrale Drehscheibe für den Vertrieb und die Vermarktung unseres gesamten Produktportfolios. Hier werden die internationalen Märkte analysiert, Marketingstrategien entwickelt und die Marktpositionierung definiert.

Im nächsten Schritt werden alle Kommunikationsmaßnahmen erarbeitet und auf den verschiedenen Plattformen vermarktet. Für spezialisierte Lösungen, die sich an den Wünschen unserer internationalen Kunden und dem technischen state-of-the-art orientieren sorgt sich das Sales-Team. Je nach Anforderungen des Kunden werden kundenspezifische Lösungen erarbeitet.

Ein Event jagt das nächste …Sabine Wiltsche

Sabine verstärkt seit mehr als 10 Jahren das Marketing-Team und verantwortet seit 2008 den Bereich Eventmanagement. Pro Jahr organisiert sie weltweit bis zu 40 Messen und Events. Kreativität, perfekte Planung und Organisationstalent zeichnen Sabine hier aus – egal, ob es um Konzeption, Promotions, Newsletter, Gewinnspiele oder schlussendlich den Messeauftritt an sich geht. Und dass sie damit Erfolg hat, zeigt sich zum Beispiel durch die reibungslosen Abläufe der Interalpin und Intertraffic, den wichtigsten Messen von SKIDATA. Doch Eventorganisation bedeutet auch Teamarbeit: Ein eingespieltes Marketing-Team unterstützt sie bei der Umsetzung geplanter Aktivitäten und auch andere Abteilungen werden bei großen Events stark eingebunden. Sabine ist aber nicht nur Teamplayer bei SKIDATA, sondern auch auf dem Fußballplatz: „Seit 2000 spiele ich in einem Fußballverein, für mich ist Sport ein super Ausgleich zu meinem Job.“

Egal, ob Online oder Offsite, Folder oder FlyerSabine Hölzl

Sabine, unsere Marketingleiterin, rückt SKIDATA mit ihren innovativen Ansätzen zu jeder Zeit ins rechte Licht. Seit 2008 leitet Sie nun die Marketing & Communications Abteilung, die mit einem kleinen, schlagkräftigen Team für die gesamte externe und interne Kommunikation weltweit zuständig ist. Um immer am Ball zu bleiben, ist auch Weiterbildung für sie sehr wichtig. Seit nunmehr 24 Jahren ist Sabine bereits bei SKIDATA tätig und noch immer voller Tatendrang.

PROJEKTMANAGEMENT schreibt er groß Herbert Griesser

Seit Februar 2001 führt Herbert Projektteams vom Storming zum Performing. Egal ob Kollege, Partner Lieferant oder Kunde – die Projektarbeit im Professional Service gewinnt stets durch Teamarbeit, ob im Zutritts- oder Destinationmanagement. In mehrtägigen Workshops bereitet er, selbst zertifizierter Senior Projektmanager (IPMA Level B), regelmäßig Juniors auf die Herausforderung im Projektmanagement vor und gibt auch Seniors den letzten Schliff, um Projekte unabhängig von Größe und Budget in einem internationalen Umfeld zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Struktur, Methodik, Transparenz und social skills sind ihm dabei besonders wichtig.

Follow us

Sie möchten bequem und schnell über neue Stellen informiert werden? Dann werden Sie Fan bei Facebook oder verfolgen Sie uns via Twitter. Wie auf der Homepage werden dort alle freien Stellen ausgeschrieben.

  • Facebook ( www.facebook.com/SKIDATACareers )
  • Twitter ( www.twitter.com/skidatacareers )

* Aus Gründen der Lesefreundlichkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet – wobei die weibliche selbstverständlich mit eingeschlossen ist.

SKIDATA AG (Zentrale)
Untersbergstrasse 40
5083 Grödig / Salzburg

Bürozeiten:
Mo - Do: 08:00 - 17:00
Fr: 08:00 - 15:30

Tel +43 6246 888 0
Fax +43 6246 888 7
e-Mail info@skidata.com